/* LinkedIn Tracking */
Seite wählen

VICTORIA | Internationale Hochschule

prof. dr. Marcus Hoffmann

Kurzbiografie

Nach dem Medizinstudium an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster arbeitete Prof. Dr. Marcus Hoffmann als Sanitätsoffizier der Bundeswehr im Hauptquartier der NATO-Streitkräfte in Mons/Belgien (SHAPE). Das dortige Hospital bietet in einem internationalen und interprofessionellen Umfeld Prävention und Patientenversorgung für ein breites Spektrum von Erkrankungen jeden Lebensalters an. Nach seinem Dienst arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Public Health an der renommierten Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld und absolvierte anschließend klinische Weiterbildungsabschnitte in Innerer Medizin und Unfallchirurgie/Sportorthopädie (Prof. Dr. Peter Habermeyer) sowie einen freiwilligen Einsatz bei der Bundeswehr in Afghanistan während der ISAFMission. Danach arbeitete er mehrere Jahre für das europäische Joint Venture von Sanofi Pasteur und Merck und war dort schließlich als Marketingleiter für den HPV-Impfstoff zur Prävention von Gebärmutterhalskrebs verantwortlich. Es folgte eine Station als Referent des Geschäftsführenden Ärztlichen Direktor des Universitätsklinikums Heidelberg (Prof. Dr. J. Rüdiger Siewert). Von dieser Position aus erhielt er den Ruf auf seine Professur an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und etablierte den ersten Studiengang “Physician Assistant”.

Prof. Dr. Hoffmann war maßgeblich an der Entwicklung und Etablierung der bundesweit ersten Weiterbildungsverordnung “Physician Assistant“ des Landes Baden-Württemberg beteiligt, die erfolgreichen Absolventinnen und Absolventen seines Studiengangs sowohl einen akademischen Abschluss verleiht und darüber hinaus zusätzlich zur Führung der Berufsbezeichnung „Staatlich anerkannte(r) Physician Assistant“ berechtigt. Er ist Mitglied der gemeinsamen Arbeitsgruppe “Akademisierte Gesundheitsfachberufe“ der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, welche das bahnbrechende Konzeptpapier “Physician Assistant – Ein neuer Beruf im deutschen Gesundheitswesen“ entwickelt hat. Prof. Dr. Hoffmann ist als Fachexperte in zahlreichen Akkreditierungsverfahren für patientenorientierte Studiengänge und als Berater für Hochschulen im In- und Ausland tätig. Hinsichtlich eingeworbener Drittmittel sowie dem Management von Großprojekten ist insbesondere die erfolgreiche Akquise von Fördermitteln des Landes Baden-Württemberg zur Etablierung von Studiengängen für Pflege und Geburtshilfe (Hebammenwissenschaft) inklusive entsprechender Personal- und Sachmittel hervorzuheben. Darüber hinaus konnte Prof. Dr. Hoffmann verschiedene weitere Projekte umsetzen, darunter Innovationen in der Lehre, die Entwicklung und Evaluierung effizienterer Universitätsprozesse und auf dem Gebiet der Evaluierung der eigentlichen medizinischen Versorgung durch Physician Assistants. Er koordinierte ein von der Europäischen Union finanziertes multinationales Projekt zur Nutzung moderner Lehr- und Lernformen im internationalen und interprofessionellen Unterricht. Als gewählter und langjähriger Geschäftsführer des Fachgremiums Gesundheit seiner Hochschule, richtete die notwendigen Ausschüsse/Gremien ein und leitete die Entwicklung des standortübergreifenden Studienmodells für einen unabhängigen FachbereichGesundheit.

Der Professor für BWL-Gesundheitsmanagement ist Direktor der Akademie der Universitätsklinikum Mannheim GmbH und leitet sein eigenes Forschungszentrum für Public Health. Weiterhin lehrt und forscht er als Gastprofessor an der Keck School of Medicine der USC (University of Southern California) in Los Angeles, USA.

Publikationen, Drittmittelprojekte

 

Studienplatz sichern Apply now Mehr Infos