Seite wählen

Fast täglich stelle ich mir vor, wie es wird, wenn ich wieder ins Stadion gehen, im Club feiern oder ohne Sorgen alle meine Freunde gleichzeitig treffen kann. Die Vorstellung motiviert mich, in der Pandemie durchzuhalten. Ebenso motiviert war ich auch, als ich mich für ein duales Studium an der Schwesterngesellschaft der hwtk – der iba – beworben hatte.

Von der Vorstellung…

Da hatte ich eigentlich auch die Vorstellung von einem normalen Studium. Aber die Realität hätte auch bei der iba etwas anders ausgesehen. Das könnt ihr auf dem Studenten Instagram-Account der hwtk sehen. (instagram.com/hwtkberlin_students/)

Die Vorstellung aber, während Corona einen Praxispartner zu finden, war eher Wunschdenken. Aber nun ist die Realität, dass ich an der hwtk mein erstes Semester absolvieren darf und nun doch genug Zeit habe einen Praxispartner zu finden. Das ist durch das ibaEducationHub möglich, welches durch eine Zusammenarbeit der iba und hwtk funktioniert. Durch dieses Projekt hatte die Realität somit für einige eine große, aber angenehme Überraschung parat.

 

…zur Realität…

Das Onlinestudium stand also fest. Aber auch hier hatte ich andere Vorstellungen, wie es in Wirklichkeit ist. Schau dafür einfach mal bei dem Facebook-Kanal der hwtk vorbei. (facebook.com/IHWTK/).

In Zukunft studieren wir hwtk-Studierende an der Victoria, was sich wiederum andere genauso vorgestellt haben.

…in die Zukunft.

Die Vorstellungen weichen meist – mal mehr, mal weniger – von der Realität ab. Mal enttäuscht oder übertrifft die Wirklichkeit unsere Prognose. Auf jeden Fall kann uns die Vorstellung ermutigen und motivieren, dass wir die Realität so beeinflussen, dass es letzten Endes uns zufrieden stellen kann.

Als abschließendes Beispiel: vielleicht hat man sich als Student das Lernen, die Noten und den Alltag etwas anders vorgestellt, aber genau hier werde ich mich mit einer realistischen Vorstellung motivieren, das Beste daraus zu machen.

Apply now Mehr Infos Studienplatz sichern